London

Nude ist das neue Schwarz

Pumps von Nicholas Kirkwood

Pumps von Nicholas Kirkwood

Das sind die neuen Schuhe, die in jeden Schrank gehören!

Nein, wie oft haben wir neue Wortspiele bereits gehört. Ob grün nun das neue schwarz ist, rot oder blau, mittlerweile war so ziemlich jede Grundfarbe schon einmal dran und allerlei Behauptungen wurden in der Ring geworfen. Jede Saison jagen die Moderedakteure eine neue Trendfarbe, die dem Klassiker den Rang ablaufen soll. Dabei wird das schwarze Kleidungsstück, wie die Denim Jeans, wohl darum Sorgen machen müssen, nie so richtig einem gleichwertigen Equivalent den Platz auf dem Modethron räumen zu müssen. Sie verkörpern Stil, Zeitlosigkeit und den Maximalwert an Kombinationsmöglichkeiten. Das sind die Kategorien, die bei der Suche nach dem “neuen Schwarz” abgehakt werden sollten, um mit dem Original überhaupt gleichgesetzt werden zu können. Durch einzig saisonbedingte Popularität kann eine Farbe zwar berücksichtigt, aber nicht gekrönt werden. kompletten Post lesen

Berlin

Folkdays: Fair und Schön

Das Weltretten geht in die zweite Runde. Diesmal in der Hauptrolle des Superheldenfilms: Lisa Jaspers und Heidi Winge Strom und ihre Seite „Folkdays“. Das ist ein kleines Fairtrade-Online-Kaufhaus für wunderschöne Accessoires aus den verschiedensten Regionen dieser Welt.

Lisa und Heidi in ihrem Ein-Tag-Pop-Up-Shop

kompletten Post lesen

New York

William Okpo für 14+ Foundation

1-Opening-Ceremony-x-William-Okpo Image by Bee Walker

William Okpo, S/S 2014. Foto: Bee Walker

Gegründet von Nchimunya Wulf, ist die 14+ Foundation eine großartige Organisation, die sich dem Bau von Schulen und Waisenhäusern für afrikanische Kinder in ländlichen Gemeinden widmet. Darlene und Lizzy Okpo, die Schwestern hinter dem New Yorker Label William Okpo, haben sich mit 14+ und Opening Ceremony zusammengetan und eine kleine Capsule-Kollektion, angelehnt an William Okpos Kollektion für S/S 2014, entworfen. kompletten Post lesen

Stockholm

Treat yourself.

Mag man den saftigen Tannenwipfeln und blinkenden Lichterketten glauben weihnachtet es schon sehr, und das ist ja bekanntlich die Zeit der Geschenke. Also wieso nicht schon ein bisschen selbst bescheren. Um dem flauen Novemberwetter zu entfliehen, mitten in die Pfefferkuchen-Wir-haben-uns-alle-lieb-Atmosphäre, sind Zimt, Weihrauch und Vanille meine tapferen Helferlies. Anstatt in Plätzchenform bevorzuge ich diese lieber im schnieken Flakon von Agonist… kompletten Post lesen

Paris

Die Königin der Nacht

Sie stellt das Aufregendste her, was es in der Schmuckbranche momentan zu haben gibt: die Französin Lydia Courteille entwirft Schmuck, der sich zwischen einem geheimen Garten Eden, einer diabolischen Fantasiewelt und barocker Pracht bewegt.

Lydia Courteille

Lydia Courteille

Alles in der mit mitternachtsblauem Samt ausgeschlagenen Pariser Boutique scheint zu leben und mit seinen Betrachtern zu kommunizieren. Bei ihren Schmuckkollektionen folge sie stets dem Credo, den Mut zu haben, etwas bisher nicht für möglich Gehaltenes zu entwerfen. kompletten Post lesen