London

LFW – Locations und Streetstyles

 

Letzten Freitag war es mal wieder so weit: London verwandelte sich für fünf Tage zur Modehauptstadt der Welt. Im weitesten Sinne bedeutet das fünf Tage running-in-heels (wahlweise auch flats), Blasen an den Füßen und kontinuierlicher Schlafmangel. Dennoch: Für passionierte Modeliebhaber wie mich, ist die Fashion-Week-Zeit wie eine zusätzliche Weihnachtszeit.

Zu den Highlights in London, die man auf keinen Fall verpassen sollte, gehören die Shows von Mulberry, Burberry Prorsum und auch Vivienne Westwood Red Label. Da London aber die Heimat der Mode-College-Elite des London College of Fashion und des Central Saint Martins (unter anderem Alexander McQueen und John Galliano studierten hier) ist, ist es besonders wichtig ein Auge auf die Nachwuchstalente der Szene zu werfen. Ein guter Spot dafür ist, neben den Abschlussschauen der beiden Colleges, der Fashion Scout. Jede Saison greift er vielversprechenden Talenten mental und finanziell unter die Arme. Ein Engagement und Niveau von dem sich so manch andere Modestadt noch eine Scheibe abschneiden könnte.

Neben neuen Kollektionen und Modetrends bietet die London Fashion Week eine tolle Gelegenheit einen Einblick in die schönsten Locations der City zu bekommen – mal modern wie das Me Hotel und mal klassisch wie das neo-gregorianische Bloomsbury Hotel. Auch die Freemason Hall in der Queen Street, die den Fashion Scout jede Saison beheimatet, ist eine davon. Auch sehr empfehlenswert und für jedermann zugänglich ist die Wyld Bar im W Hotel. Wenn auch nichts für den kleinen Geldbeutel, ist die Wyld Bar nicht nur ein dekorativer Augenschmaus mit einer netten Aussicht auf die City, sondern sie beschäftig auch durchaus talentierte (und niedliche) Barkeeper. Die Location wird zur Fashion Week gerne für After Show Parties genutzt.

Die Wyld Bar im W Hotel

Die Wyld Bar im W Hotel

Nicht zu verachten ist natürlich auch die Haupt-Location der London Fashion Week: Das Somerset House, wo die LFW regelmäßig ihr Zelt aufschlägt, ist ebenfalls ein architektonischer Hingucker. Nur zweimal im Jahr wird diese architektonische Schönheit seiner verdienten Aufmerksamkeit beraubt. Und zwar von Fashionistas, die sich auf dem frei zugänglichen Platz vor dem Fashion Week Zelt tummeln, immer im Kampf um die Gunst der Fotografen.

Ein paar Schnappschüsse konnte ich auch landen – die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

 

 

Auf dieses Thema gibt es 2 Reaktionen

  1. Endlich mal jemand der sich Muehe mit diesem Blog gibt! Das Palaber deiner Vorgaengerin war ja nicht auszuhalten. Endlich gibt es mal wieder was richtiges zu lesen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 − = 0

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>