London

Girls Rule The World

Vergangenen Mittwoch war ich eingeladen, in der Saatchi Galerie der Einführung des allerneusten ghd-Produktes beizuwohnen. Ghd macht Glätteisen, also uninteressant für alle unter euch mit rasierter Glatze. Ich persönlich kenne ghd schon deswegen länger, weil ich bei Selfridges oft von mit Glätteisen bewaffneten Mädchen angesprochen wurde: “Lady shall I make your hair nice?” Diese Mädchen sind von ghd, denn sie tragen ghd-Tshirts und sind vor riesigen ghd-Plakaten positioniert. Ich bleibe natürlich nie stehen, denn sie wären nur enttäuscht, wenn ich nach der Gratis-Behandlung kein Eisen kaufe und außerdem traue ich niemandem, der mich mit “Lady” anspricht. In England ist ghd jedenfalls “huge” und das erwähne ich, weil es durchaus etwas besonderes ist, wenn ein Produktlaunch in der Saatchi Gallerie statt findet – da darf sonst nur Chanel präsentieren.

Für die deutsche Gruppe gab es zur Einstimmung einen Cocktail im Park Plaza Hotel, übrigens ein tolles Hotel mit Blick auf den Big Ben und mit eigener Zimmer-Disko. Cassandra Steen war mit ihrem gut aussehenden Freund da, beide trugen Trenchcoats und sie keine Strümpfe zum Rock. Marie Nasemann war auch da, mit komplizierter Frisur, tollem Make Up und wie immer wunderschön – hier ein Bild aus dem Fahrstuhl des Park Plaza:

Miss M!

Nach den Drinks in der Hotelbar ging es zur Galerie, und so deutsch wie die deutsche Gruppe drauf war, kam sie zu früh. Wir mussten im Café nebenan warten und Bellini trinken. In der Saatchi Galerie floss der Champagner dann in Strömen – und ganz ehrlich: Noch vor der Präsentation des neuen Glätteisens war ich schon hackedicht. Und deswegen dann natürlich auch total begeistert von dem “ghd Eclipse”, dem brandneuen Supermegageiloglätteisen! JUHU! An Models mit Haaren wurde nach der Präsentation gezeigt, wie gut sich das Haar mit dem neuen Glätteisen glätten ließ. Die armen Models mussten den ganzen Abend herumlaufen, eine Hälfte des Kopfes geglättet und gestylt, die andere Hälfte mit Kraushaar-Matte wie bei den Jackson 5.

Die Musik war toll, denn Bloggerin Bip Ling legte wirklich gut auf und tanzte dazu auch noch ermutigend – sie trug eine karierte Hose, ein kariertes Schößchen-Top und schwarze, spitze High Heels von Louboutin.

Bip Ling – einfach nur gut drauf!

Als Häppchen wurden gereicht: Mini Quail-Eggs mit einem Tropfen Mayo, und Mini-Radiesschen in einem Quark-Dip.

Nach dem Ende der Party ging es noch weiter zu einer Freundin von Bip, ein süßes Mädchen names Lavender. Lavender und Violet – so sind die Namen in England. Schließlich fuhr ich gegen Morgengrauen nach Hause und ich glaube, es ging über eine Art Autobahn zurück. Wer weiß es schon, in welchem Teil der Stadt ich wieder gelandet war – ich weiß es zumindest nicht. So ist London: in einem Moment noch verregnet und grau, im nächsten schon so lustig, dass es einen irgendwo hin schießt und man über die Autobahn wieder zurück muss.

Und das, liebe Leser, war meine letzte Geschichte für euch an dieser Stelle. Ich bleibe zwar in London, aber davon erzählen werde ich hier nicht mehr. Nach fast zwei Jahren stylebook (Danke, liebe Stylebooker!!)  und fast hundert Dienstagen ist es Zeit, Tschüss zu sagen und zu neuen Ufern aufzubrechen. Kommt am besten bald selber mal in die coolste Stadt der Welt und erlebt am eigenen Leib, wovon ich euch berichtete.

Bye Bye! Kisses to you! Und: God save the Queen!

Schlagwörter: , ,

Auf dieses Thema gibt es 10 Reaktionen

  1. Oh noooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo! Ich werde Dich so sehr vermissen! Wo geht es denn weiter? Bitte, bitte, sag, dass es irgendwo weitergeht!!

  2. warum gehst du denn ? Was machst du jetzt ? Hast du einen eigenen Blog auf dem man dir folgen kann ? Du darfst nicht gehen, bitteee !!!!!!!!!! ;( Mein tag ist ruiniert :´(

  3. ohnein, kann mich den anderen nur anschließen, warte jeden diesntag sehnsüchtig auf deine news aus london.
    gibts denn eine erstzbloggerin oder einen ersatzblogger der den job übernimmt, wäre schade drum wenn nicht
    hab durch deinen blog ganz neue seiten dieser tollen stadt entdeckt.

  4. Superschade, aber natürlich kann es keinen Ersatz geben! Violet ist einzigartig!

  5. na toll und was lese ich jetzt Dienstags????

  6. Auch ich werde dich und deine gerne mal spitze Zunge vermissen! Alles Gute, liebe Violet!

  7. alles Gute Violet, deine Geschichten aus London werden uns fehlen. Hoffe man liest wieder bald von dir :-)

  8. Sehr schade, Violet. Bleib bitte so witzig!

  9. ich bin mehrmals im jahr in lodnon und hol mir hier immer inspiration für neues… das wird mir fehlen!

  10. Alle Gute für Dich, Violet! Vielleicht bis bald.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 4 = 28

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>