Berlin

Rocksaumindex

Ist euch schon aufgefallen, dass der Mini in diesem Jahr Pause macht? Klar, steht ja auch überall in den Modemagazinen geschrieben – Online und Print. Aber ich konnte es erst glauben, als ich es mit eigenen Augen sah. Beim Shoppen.

Der Mini steht für die Selbstbestimmung der Frau. Eine Errungenschaft der 60er Jahre. Die Schneiderin Mary Quant designte die ersten Miniröcke. Damals galt ein Mini schon als Mini, wenn er zehn Zentimeter über dem Knie endete, heute befindet sich der Rocksaum des Minis auf der Hälfte des Oberschenkels aufwärts. Der kurze Rock ist aus der Mode nicht mehr wegzudenken, dennoch nicht die ganze Zeit präsent. Auch er durchläuft gewisse Zyklen – wenn auch nicht die typischen Modezyklen.

Minirock der heutigen Zeit

 

Hemline-Index

1926 entwickelte der Ökonom und Wirtschaftprofessor von der Wharton School (University od Pennsylvania) George Taylor die Theorie dass der Rocksaum sich nach der Wirtschaft richtet. Ist diese gut, wandert der Rocksaum hoch – befinden wir uns in einer schlechten wirtschaftlichen Lage, wandert der Rocksaum nach unten.

Knie- und bodenlang

Letzte Woche machte ich also einen Ausflug in die Geschäfte, um dort mal zu gucken, ob es wirklich keine Miniröcke gibt. NEIN. Die Röcke umspielen entweder das Knie oder den Knöchel. Haben wir aber nicht schon das tiefste Tal der Eurokrise durchschritten? Die Antwort Ulrike Wegener, sie ist Dozentin für Mode- und Designgeschichte an der AMD, Akademie Mode und Design in Berlin:

„Vor zwei oder drei Jahren haben Wissenschaftler aus Rotterdam bewiesen, dass es (die Theorie von Taylor) wirklich stimmt. Die haben die Rocklängen der 20er Jahre bis heute verglichen und vermessen und haben das korreliert mit den Aktienindizes und haben rausgekriegt, dass es nicht ganz so ist, sondern, dass die Rocklängen mit drei Jahren Verzögerung reagieren. Demnach könnte man sagen, jetzt werden die Röcke länger, weil jetzt eben immer noch die Eurokrise andauert und wenn wir uns erholt haben, dann gehen sie wieder berghoch.“

COS SS13/ Foto: PR

 

Hm, rein modisch gesehen, hätte ich nichts gegen eine lang andauernde Wirtschaftskrise einzuwenden! Knielange Röcke sehen einfach erwachsen und toll aus. Ich freu mich auf die Röcke 2013.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 − 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>