New York

Mandy Coon SS12

Model Jamie Bochert eröffnete die Show. Foto: Etienne Tordoir Catwalkingpictures

Es lohnt sich während der Fashion Week immer, einen Blick auf die Shows abseits des großen Zeltes zu werfen. Denn dort findet man die aufregenden jungen Designer, die die Lieblinge der New Yorker Downtown Girls sind. (Susanna berichtet für euch fleißig von den großen Shows hier).

Eine meiner Lieblingsdesignerinnen – und „local darling“ – ist Mandy Coon. Von einer Informatik-Studentin wurde sie zum Model, vom Model zu einer angesagten Designerin. Ihre Shows sind immer großartig und auch die Präsentation ihrer Kollektion für  Spring/Summer 2012 hat mich wieder begeistert.

Foto: Etienne Tordoir / Catwalkingpictures

Die aus Leder und Seide geschneiderten Silhouetten erinnern ein wenig an Bondage, Schwarz dominiert – so kennt und liebt man Mandy Coon. Sie arbeitet gerne mit Leder und spielt mit Fetisch-Assoziationen in Form von Gurten oder Harnischen. Dabei meistert sie die Gratwanderung zwischen elegant sexy und Domina auf faszinierende Art und Weise.

Foto: Etienne Tordoir / Catwalkingpictures

Neben Schwarz brachte sie für SS2012 auch ein elektrisierendes Kobaltblau auf den Laufsteg – wow! Und hier und da, um dem Ganzen ein wenig die Intensität zu nehmen, findet man auch Outfits ganz in Weiß.

Foto: Etienne Tordoir / Catwalkingpictures

Alles in allem präsentierte Mandy Coon eine sehr eindrucksvolle Kollektion, die beweist, dass sie sicher bald vom Underground-Liebling zu einem der Stars am Modehimmel wird. Ich freue mich schon auf den Frühling 2012!

Auf dieses Thema gibt es 2 Reaktionen

  1. Ich kann die Begeisterung nicht ganz nachvollziehen. Viele Teile sind sehr ähnlich und es wirkt auf mich, wie ein Schnitt und 10 Varianten … Schade

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 + = 8

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>